Kontakt Impressum Datenschutz
 

Archiv 2020

Aktuelles

Archiv:   2010  2011  2012  2013  2014  2015  2016  2017  2018  2019 

Sachsen 

Gültigkeit der Erlaubnisscheine- CORONA-UNTERSTÜTZUNG
Wenn mit dem Fangbuch/Erlaubnisschein 2020 auch der Mitgliedsausweis mit der Beitragsmarke 2020 beim Angeln mitgeführt wird, wird beides zusammen bis Ende Februar 2021 als gültiger Erlaubnisschein 2021 angesehen.
Wer die Möglichkeit hat, kann sich dieses Schreiben ausdrucken oder als PDF auf den Handy mit sich führen und bei Kontrollen auf verlangen vor zeigen.


Niedersachsen 

Kormoran-Bejagung jetzt auch in Schutzgebieten möglich!
Lange haben wir darauf gewartet, jetzt endlich ist es möglich, gefährdete Fischarten auch in Schutzgebieten wirksam zu schützen. Das war im Rahmen der aktuellen Kormoranverordnung nicht möglich.
Der neue Runderlass ist deshalb ein "Meilenstein" für den Fischartenschutz in Niedersachsen.
Er kommt mit einer Auflistung aller prioritären und höchst prioritären Gewässer und Fischarten, mit Angaben für eine wirksame Vergrämung zur Zeit von Fischwanderungen/Laichzeiten und Kartenmaterial.
Quelle: AVN
Hierzu eine Pressemitteilung des Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.


Mecklenburg-Vorpommern 

Frühere Winterlager an Ostsee-Küste schränken das Angeln ein!
In diesem Jahr werden mehrere Bereiche an der Ostsee deutlich früher als sogenannte Winterlager ausgewiesen. Angler müssen genau festgelegte Regeln beachten
mehr dazu:


Deutschland

Das Baglimit für 2021 wurde beschlossen.
Im Februar und März dürfen 2 Dorsche pro Angler entnommen werden. In der restlichen Zeit sind es 5 Dorsche pro Angler.


Sachsen 

Geierswalder See (D07-170) für das Angeln freigegeben
Der knapp 600 ha große See im Lausitzer Seenland wird ab Mittwoch, den 08.07.2020 um 15.00 Uhr für das Angeln frei gegeben.
Weitere Infos auf der Seite des AVE!
  


Sachsen 

Achtung!! Der Sächsischer Jugendfischereischein gilt in Brandenburg nicht zum Raubfischfang
Wie auf der HP des AVL zu lesen ist gab es in letzter Zeit eine Vielzahl von Kontrollen an Jugendlichen die der Raufischangelei nachgingen. Da in BB die Gesetzeslage anders ist als in Sachsen bedeutet dies Konkret, dass der Jugendfischereischein des Freistaates Sachsen (ohne Prüfung) nicht dem Fischereischein des Landes Brandenburg gleichgestellt werden kann, der nach erfolgreicher Anglerprüfung erteilt wird und zur Ausübung des Fischfangs mit der Raubfischangel qualifiziert. Zudem gilt in Brandenburg das Mindestalter von 14 Jahren zur Ausübung der Raubfischangelei.

Sächsische Jugendliche haben also mit Entrichtung der Fischereiabgabe im Land Brandenburg und dem Erwerb der Ermächtigung des Fischereiausübungsberechtigten nur die Berechtigung zur Verwendung von maximal zwei Friedfischhandangeln, auch wenn sie im Besitz des Jugendfischereischeines Sachsen sind und in Sachsen andere Regelungen als in Brandenburg gelten.
mehr dazu:


Sachsen 

Bärwalder See
Ab 01.06.2019 darf am Bärwalder See vom Boot aus geangelt werden. Die Freigabe ist vorerst bis zum 31.12.2019 begrenzt. Eine Verlängerung bzw. Entfristung der Freigabe ist angedacht und wird sich auf die Erfahrungen und Erkenntnisse des Freigabezeitraumes im Jahr 2019 beziehen.

Die Bedingungen für das Bootsangeln am Bärwalder See sind hier als Download abzurufen.  

Die Befristung bis zum 31.12.2019 wurde aufgehoben. Bis auf Widerruf durch unseren Verband gilt diese Regelung auch ab dem Jahr 2020 weiter!


Deutschland

Die Nase ist der Fisch des Jahres 2020.