Kontakt Impressum
 

Slowakei


Angeln in der Slowakei

Am 06.10.2012 machten wir uns auf den Weg zum Stausee Liptovská Mara. Der See liegt wunderschön am Fuß der Tatra. Die Strecke von 1200 Km, war schön zu fahren, da nur die letzten 200Km auf guten Landstraßen zu bewältigen sind. Bitte kein Alkohol am Steuer und nicht Rasen!! Die Unterkunft ca. 250m vom Wasser entfernt, war wunderschön. Tolle Häuser im Blockhausstyl, mit Kamin ,3 Schlafzimmer, 2 Bädern, Wohnzimmer, Küche, Terrasse und natürlich ein Boot. Der Vermieter ein sehr guter Angler, steht  seinen Gästen mit Rat und Tat zur Seite. Man bekommt eine gute Einweisung in die Boote und in die Angelei (Techniken und Plätze vor Ort). Als dies alles erledigt war mussten wir natürlich los, die Klamotten schnell in die Zimmer jeder eine Rute in die Hand und dann trabten die vier Nasen Otti, Frank und Frank, sowie Junior Enrico zum Wasser. Das Wetter war Traumhaft 26°C und kein Wind und so machten wir eine schöne Bootsfahrt auf dem slowakisches Meer. Der See ist 2700ha groß. Wir sahen viele Angler, fast alles Karpfenfischer, aber die Schlammpatscher  wollten wir nicht fangen, wir suchten Barsche oder Zander. Unsere Bootsfahrt war wunderschön und wir fingen auch ein paar Babybarsche, die es in Massen gab. Aber wo die kleinen sind muss es auch Große geben!!! Am Abend stellten wir fest, das der Chef der Anlage auch eine schöne Fischerstube hat und da sahen wir richtige Barsche und andere tolle Fische aus dem See, aber wir wissen ja alle, dass diese nicht jeden Tag ins Netz gehen. Am nächsten Tag hatten wir einen starken Temperatursturz, es regnete und die Fische waren so gut drauf wie das Wetter, wir fingen nur ein paar Köderfische sonst nichts. Da war es in der Fischerstube interessanter und gemütlicher als wie im Regen. So verbrachten wir einige Zeit  da und erfuhren noch ein paar Tipps von Frank (Chef) für den nächsten Tag. Wie bestellt war das Wetter besser nur scheiß kalt, sodass wir schon den ersten Schnee sahen, aber für die Barsche war das nicht schlecht, sie hatten plötzlich Appetit und wir konnten einen ganzen Eimer voll schöne Barsche fangen. Wir fingen Sie am feinen Gerät mit Vertikalzockern, Spinnern und mit Schwimmer und Wurm. Am Mittag fuhren wir zurück, denn man muss  die Fische ja noch putzen. Der nächste Tag verlief fast gleich, wir fingen wieder bis zehn Uhr gute Barsche, dann wurde es weniger, aber unser Junior Enrico fing noch ein paar schöne Barsche mit kurzer Schnur unter dem Boot. Die Zander haben wir leider nicht gefunden, da hat man noch ein Ziel für die nächste Reise, denn wir werden wiederkommen. Zum Schluss ist zu sagen wir hatten schöne Tage bei netten freundlichen Menschen. Die Unterkunft ist zu empfehlen normaler Preis und man kann bequem pro Haus mit 6 Personen wohnen. Die Anlage ist  top sauber und die Boote sind o.k. mit viel Platz. Man kann noch günstig Essen gehen und alles was man benötigt hat man im 5 Km entfernten Liptovský Mikuláš. Zum Fischen ist zu sagen, es ist ein wunderschöner See, schön gelegen, mit guten Bestand an Raubfischen und Karpfen. Denn ansonsten hätte ich nicht so viele Karpfenangler gesehen, aber bei einer Fläche von 2700ha und einer Tiefe bis 40m braucht man mehr wie ein paar Tage um sich ein bisschen auszukennen. Für Nichtangler wird  es auch nicht Langweilig, man kann wandern, klettern, baden, Pilze suchen oder einfach Relaxen. Ruhe ist Garantiert.

Dies schrieb Euch
Frank Zickmann

Kontakt: http://www.rybarskaosada.sk
Rybárska osada,
Liptovská Sielnica 276,
František Zmoray,
Tel: +421/907/889 800, +421/918/817 079
E-Mail: 
zmoray.frantisek@rybarskaosada.sk
E-Mail: zmoray.frantisek@gmail.com

P.S. Um Angelscheine kümmert sich Frank, Woche kostet 70,-€.

Landkarten

Google Earth Bild